18.06.2014

Mutter Rosa – Mittelpunkt eines Geistlichen Tages des SkF Trier

 

Vallendar/Waldbreitbach. Die selige Rosa Flesch, die Gründerin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen, stand im Mittelpunkt des Geistlichen Tages, den der Sozialdienst katholischer Frauen Trier (SkF) Mitte Juni in Vallendar, Haus Wasserburg veranstaltete. Die Generaloberin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen Schwester Edith-Maria Magar begleitete die Seminarteilnehmerinnen als Referentin durch den Tag. Anhand des Lebensweges Mutter Rosas gab sie den Teilnehmerinnen zahlreiche Impulse, die ihnen halfen, ihre eigenen Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bezügen der katholischen Kirche zu reflektieren. So setzten sie sich unter anderem mit ihrer Motivation, in der Kirche tätig zu sein, auseinander. Sie tauschten sich über ihre Glaubenserfahrungen aus und ihren Umgang mit Hindernissen, auf die sie immer wieder stoßen.

Alles tun aus Liebe zu Gott, für Gott, mit Gott, um zu Gott zu gelangen.

Mutter Rosa Flesch