Dasein - Dienst der Schwestern heute

Ob jung oder alt, gesund oder krank, ob in der Berufsarbeit stehend oder ehrenamtlich tätig - unseren Auftrag und unsere Sendung leben wir Schwestern bewusst in der Nachfolge Jesu. Unsere Orientierung ist das Evangelium. Nicht die Leistung steht im Vordergrund, sondern das "Frucht bringen", von dem Jesus spricht. Es findet sich im Vermächtnis unserer Gründerin und ist Grundlage unserer Sendung, die Nöte unserer Zeit wahrzunehmen und Gottes Heil erfahrbar werden zu lassen. Diese Option für die Armen ist ein zentraler geistlicher Aspekt unseres Lebens.

Unsere Schwestern sind in den unterschiedlichsten Bereichen tätig, so zum Beispiel in der pastoralen Arbeit in Krankenhäusern und Senioreneinrichtungen, in der Exerzitienbegleitung und geistlichen Begleitung von Menschen. Sie sind in Pfarrgemeinden aktiv, an sozialen Brennpunkten und leisten ihren Dienst im Mit- und Füreinander innerhalb der Gemeinschaft.

Auf ihre Weise trägt jede Schwester mit ihren Möglichkeiten zum Gelingen der Gemeinschaft bei, auch wenn ihre körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit nachlässt. Unsere alten und kranken Schwestern leisten einen wichtigen Beitrag zur Gemeinschaft durch ihren Dienst im Gebet und im Ertragen und Annehmen ihrer Krankheit und der Grenzen, die ihnen das Alter setzt.

Alles tun aus Liebe zu Gott, für Gott, mit Gott, um zu Gott zu gelangen.

Mutter Rosa Flesch