30.05.2018

Franziskanische Orden bei "Wied(er) ins Tal"

Viele Radfahrer machten auf der Wiese vor der Kreuzkapelle Rast.

Hatten viel Zeit für Gespräche mitgebracht: die Waldbreitbacher Franziskanerinnen und die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz aus Hausen. Fotos: Schwester Jutta Maria Musker

Waldbreitbach. Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Waldbreitbacher Franziskanerinnen zusammen mit den Franziskanerbrüdern vom Heiligen Kreuz aus Hausen wieder mit einem Stand am Radwandertag Wied(er) ins Tal. An dem Sonntag Ende Mai gehörte die Landesstraße 255 zwischen Neuwied-Niederbieber und Seifen im Westerwald den Radfahrern, Inlineskatern und Fußgängern. Für Autos war sie an diesem Tag komplett gesperrt.

Die Waldbreitbacher Franziskanerinnen und Franziskanerbrüder hatten ihren Platz an der Kreuzkapelle an der Wied und standen den Radfahrern für Gespräche zur Verfügung. Auf der Wiese vor der Kreuzkapelle feierte auch Andreas Burg, Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Waldbreitbach-Niederbreitbach-Kurtscheid, am Sonntagmorgen mit rund 50 Radfahrern einen Gottesdienst und segnete im Anschluss daran die Fahrräder und Radfahrer.

Alles tun aus Liebe zu Gott, für Gott, mit Gott, um zu Gott zu gelangen.

Mutter Rosa Flesch