13.06.2019

Vor 50 Jahren "Ja" gesagt

Schwester M. Cilinia Engels und Schwester M. Irmgard Schmitt feierten ihr Goldenes Ordensjubiläum

Schwester M. Cilinia Engels (2. von rechts) und Schwester M. Irmgard Schmitt (3. von rechts) feierten ihr Goldenes Ordensjubiläum zusammen mit Generaloberin Schwester Edith-Maria Magar (links) und den Schwestern des Generalrates. Foto: Andrea Schulze

Waldbreitbach. „Vor 50 Jahren habt Ihr Ja gesagt, zu einem Leben in unserer Gemeinschaft und in der Nachfolge des Herrn“, so Generaloberin Schwester Edith-Maria Magar. Und das sei etwas ganz besonders Wertvolles. Sie dankte Schwester M. Cilinia Engels und Schwester M. Irmgard Schmitt, die Anfang Juni ihr Goldenes Ordensjubiläum feierten, für 50 Jahre gelebte Treue in der Gemeinschaft der Waldbreitbacher Franziskanerinnen. In all den Jahren hätten sie sich vom Geist Gottes leiten lassen und seien ihren Weg in der Liebe Gottes gegangen: Schwester Cilinia kümmerte sich als Altenpflegerin viele Jahre um die ihr anvertrauten alten Menschen. Schwester Irmgard trug schon früh Leitungsverantwortung. Unter anderem war sie 15 Jahre in der Ordensleitung tätig, davon sechs Jahre als Generaloberin. Anschließend habe sie sich denen zugewandt, die am Rande der Gesellschaft stehen und war maßgeblich beteiligt am Aufbau des Treffpunkts Reling in Bad Kreuznach, einer Anlaufstelle für arme, sozial isolierte und wohnungslose Menschen. Jetzt betreut und begleitet sie als Oberin die niederländischen Schwestern der Gemeinschaft.

Ein Jubiläum sei immer ein Anlass zurückzublicken, so Schwester Edith-Maria, aber genauso auch, um voll Vertrauen nach vorn zu schauen, um das anzunehmen, was in den folgenden Jahren von Gott kommt. „Denn Gott lässt uns nicht allein“, betonte sie.

Alles tun aus Liebe zu Gott, für Gott, mit Gott, um zu Gott zu gelangen.

Mutter Rosa Flesch