„Naturschutz ist nur möglich mit vielen engagierten Menschen“

FOTO: Anja Loudovici

Waldbreitbach. Anfang Februar waren Generaloberin Schwester Edith-Maria Magar (2. von rechts) und Kordula Honnef, Leiterin der Klostergärten (rechts), Gastgeber im Rosa Flesch – Tagungszentrum, als das Jahresprogramm 2015 des Naturparks Rhein-Westerwald „Der Natur auf der Spur“ vorgestellt wurde. Gemeinsam mit dem Fürsten Carl zu Wied, dem ersten Vorsitzenden des Naturparks Rhein-Westerwald e.V. (links), und dem Leiter des Dierdorfer Forstamtes Uwe Hoffmann, begrüßten sie die Teilnehmer. In diesem Jahresprogramm sind alle Veranstaltungen aufgeführt, die sich mit Natur, Naturschutz und Nachhaltigkeit befassen – so natürlich auch alle Veranstaltungen, die Kordula Honnef im Waldbreitbacher Klostergarten anbietet. „Viele unserer Veranstaltungen reihen sich in unser Projekt ‚Bewahrung der Schöpfung’ ein“, freute sich Schwester Edith-Maria, dass das diesjährige Programm des Naturparks auf dem Klosterberg vorgestellt wurde. „Denn Natur- und Umweltschutz ist nur möglich mit vielen engagierten Menschen“, so die Generaloberin.

Alles tun aus Liebe zu Gott, für Gott, mit Gott, um zu Gott zu gelangen.

Mutter Rosa Flesch

Unser Newsletter

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erfahren Sie immer das Neuste über Projekte, Angebote und Wissenswertes zu unserer Gemeinschaft.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Impressum